Skip to main content

„Dance means transforming inspiration into movement. Dance is a ritual, a custom, a type of stage art, a kind of sport, a form of therapy, social interaction or simply a way to express emotions.“ Wikipedia

Even the ancient people knew how to help the soul to heal: through movement and dance, with healing dance rituals in group. Dance marked turning points in life: maturation, marriage, death. Dance therapy is based on the assumption that body and psyche form an inseparable unity. It is founded on resources, perception and experience, and the experience of the present moment is in the focus of attention, and above all the experience that is expressed through the body. A brief follow-up conversation promotes the integration of different levels of experience.


Open Floor Movement Practice

Open Floor ist eine neue Bewegungsmethode, welche durch Bewegung, Tanz, Atem, Ausdruck und Kreativität den Raum für die verkörperte Erforschung und Erfahrung des eigenen Seins ermöglicht. In der Bewegung begegnen wir unseren (bis dahin verborgenen) behindernden Glaubensmustern, wir nehmen die eigenen, verdrängten Gefühle wahr – und lernen mehr und mehr in die Pulsation zu kommen, authentisch zu werden und unsere Möglichkeiten des Erlebens und des Ausdrucks auszudehnen. Durch die essentielle Bewegungssprache erforschen wir verschiedene Lebensgrundthemen.

Open Floor Roots/Founders

Open Floor Movement Practice has developed from the tradition of various dance, movement and therapy techniques and is related to the 5Rhythms, Soul Motion, Movement Medicine and Azul methods. Three founders (Andrea Juhan, Kathy Altman, Lori Salzmann) worked closely with Gabrielle Roth, founder of 5Rhythms, for decades. During that period, each of them developed her own type of embodied practice of movement, inspired by various spiritual techniques, gestalt and somatic psychotherapy, as well as their own creativity. Several years ago, after Gabrielle Rot died, the three women teamed up their resources and developed the Open Foor Movement Practice. Vic Cooper, the fourth co-founder of the Open Floor Practice, as well as a large team of experienced teachers helped them in the process of design.


Therapy in Motion

«Lose your head and find your senses again.» Fritz Perls

Whether I teach at the Institute for Psychotherapy, or offer workshops in congresses, the participants' feedback shows that the therapy/lecture was especially valuable, motivating and inspiring when it was 'in motion,' when they could experience it in their own body.

Einzelsitzung
"Beseelter Leib, verkörperte Seele."

Verkörperte Begegnung mit den persönlichen Grundthemen. Wir nutzen das Wissen und die Techniken aus der Tanz- und Körperpsychotherapie um in Kontakt mit der im Körper gespeicherten Geschichte und mit den Leiberinnerungen zu kommen und blockierte Energie in einen freien und organischen Fluss zu verwandeln. Eine TiM Einzelsitzung ist eine Psychotherapiesitzung, nur ist sie nicht wirklich «Sitzung»: gesessen wird wenig.

Gruppe
"Der Mensch wird am Du zum Ich." M.Buber

Therapy in Motion: bewegte Therapie, behutsame Auseinandersetzung mit persönlichen Themen im geborgenen Rahmen einer kleinen Gruppe. Wichtig dabei ist die Erfahrung der Gemeinschaft, die Gruppe wirkt dabei als Resonanzkörper intensivierend und vertiefend auf die individuellen Prozesse. Auf diesem gemeinsamen Boden ist jede und jeder willkommen zu erforschen, zu experimentieren und zu wachsen.

Für Therapeuten
"Nur das am Leib Erlebte wirkt in der Tiefe." E.Koch

Über die Arbeit mit Körper, Bewegung und Tanz können Sie Neues über die somatischen Kommunikationswege erfahren und spielerisch üben, die somatische Resonanz in der therapeutischen Begegnung bewusster wahrzunehmen und einzusetzen. Im Bereich der Traumatherapie werden verschiedene Werkzeuge angeboten, um mehr Sicherheit in der Arbeit mit verkörperten traumatischen Erinnerungen zu gewinnen.

On going Gruppe
«Ohne Zugehörigkeitsgefühl verkümmert die Seele." O'Donohue

Therapie in Motion als Ongoing Gruppe: Nach einem Therapy in Motion Einführungs-Workshop kannst du dich für den Zyklus von drei Abend- oder Tagesworkshops anmelden, welche einmal pro Monat in der gleichen Gruppe stattfinden. Gruppengrösse: max. 12 Personen.  Siehe auch Workshopszyklus für Therapeuten.


Tanzgalerie

Workshopsbilder