Zum Hauptinhalt springen

Archiv

Therapy in Motion

23.02., 06.04., 29.06.2019

Körper, Bewegung und Tanz als Ressourcen in der Therapie

Drei Workshops in bewegter Therapie für Psychotherapeuten, therapeutisch Tätige sowie Berater, Coachs und Supervisoren, welche den Einbezug des Körpers in die Therapie vertiefen wollen.

Bei dieser Fortbildung handelt es sich um eine körperorientierte Workshopsreihe mit dem Schwerpunkt auf dynamische Interventionen, Tanz und Bewegung. Die Teilnehmenden lernen die Open Floor Bewegungsarbeit kennen und erweitern ihr eigenes therapeutisches Repertoire, welches sie in ihre (psycho-) therapeutische Einzel- und Gruppenarbeit integrieren können. Für Therapeuten/Coachs/Supervisoren, welche mit Gruppen arbeiten, bieten die verkörperten Interventionen vielseitige Wege, Gruppenenergie als kreative Gestaltungskraft zu nutzen.

Leitung: Devi Rada Rageth, M Sc., Psychotherapeutin ASP, Open Floor Therapeutin, IBP Paarberaterin
Datum: 23.02., 06.04., 15.06.2019 Kurszeit jeweils 10.30 – 18.30 Uhr (1.5 h Mittagspause)
Ort: IBP Seminarraum, Mühlestrasse 10, 8400 Winterthur
Kosten CHF 260.- pro Themen-Workshop
Anzahl TeilnehmerInnen: mind. 10, max. 18
Zulassungsbedingungen: IBP Psychotherapeuten

 

Beschreibung einzelnen Workshops aus der Reihe Therapy in Motion:

Samstag 23.02.2019

Mut zur Kraft und Wut

befreite Lebensenergie

Dynamische Interventionen für den Umgang mit intensiven Gefühlen, insbesondere mit Wut, Ärger, Aggression. Umgang mit destruktiven Mustern und vor allem Umgang mit kraftgebenden Aspekten von Wut: sich behaupten und abgrenzen können, angeborene natürliche Kraft zulassen können. Auf der Grundlage der eigenen Fähigkeit, Disharmonie auszuhalten kann der Therapeut den Klienten darin unterstützen, intensive und beängstigende Gefühle zuzulassen und aufzuarbeiten. Dadurch kann er sein Toleranzfenster erweitern und seine Erlebens- und Konfliktfähigkeit vertiefen.

 

Samstag, 06.04.2019

Somatische Resonanz

Tanz der Spiegelneuronen

Wir erforschen vielfältige Möglichkeiten und kreative Interventionen, um den Klienten in der verkörperten Wahrnehmung des Beziehungsraums zu unterstützen. Somatische Übertragung/Gegenübertragungsphänomene werden wahrgenommen und als Entwicklungsimpulse benutzt.

Dabei setzen wir den eigenen Körper als Seismograph ein, um Energie- und Gemütsbewegungen des Gegenübers wahrzunehmen und gehen auch der Frage nach: Was davon, wie und wieviel thematisiere ich mit dem Klienten? Ein Workshop für die Entwicklung und die Vertiefung der intuitiven Wahrnehmung.

Wir erforschen verschiedene Wege, wie wir den Klienten anregen können, die eigenen inneren Impulse wahrzunehmen und in den verkörperten Ausdruck zu kommen.

 

Samstag, 29.06.2019

Rituale der Kraft

Kraft der Rituale

Dynamische Interventionen, körper- und bewegungsorientierte Rituale, Qi Gong, Musik, Poesie und kreativer Ausdruck als Ressourcen in der Therapiestunde.

Wir erforschen verschiedene Wege, wie wir den Klienten anregen können, die eigenen Ressourcen wahrzunehmen und den Zugang zum Kernselbst zu finden. Prozess der Veränderung entsteht auch durch das Gestalten der Rituale, die auf verschiedenen Ebenen heilende Veränderungsprozesse in Gang setzen können. Negative Gedankenmuster werden dabei losgelassen und positive Bilder und Botschaften verinnerlicht.

Die meisten Ritualübungen bestehen aus einfachen Bewegungen und können gut in verschiedene therapeutische Settings integriert werden.