Zum Hauptinhalt springen

Über mich

Ich bin Psychotherapeutin (Biosyntese – holistische und somatische Psychotherapie), Paarberaterin sowie Qi Gong- und Tanzpsyhotherapeutin. Nach dem Studium der Literatur und Ästhetik an der Universität Belgrad habe ich lange als Dozentin an verschiedenen Schulen gearbeitet, zur Psychotherapie hat mich der Weg durch Umwege geführt: durch das Praktizieren von Yoga, Thai Chi und Qi Gong entdeckte ich mehr und mehr die Weisheit des Körpers, was mich vor vielen Jahren zum Studium der Biosynthese inspirierte. Aus der Liebe zum tänzerischen Ausdruck habe ich mich vor einigen Jahren zur Open Floor Therapeutin ausbilden lassen. Unsere Gemeinschaftspraxis in Chur besteht seit 2001. In Zürich arbeite ich seit 2010 (freitags). An beiden Orten arbeite ich mit Einzelnen, Paaren und Gruppen.


Haltung

"Ich sitze da und tue nichts. Der Frühling kommt und das Gras wird grün." (Zentrin Kunshu)

Tao/ Wu Wei Meine innere therapeutische Haltung lässt sich am besten durch den taoistischen Begriff Wu Wei (Handeln ohne Absicht, nicht eingreifen) beschreiben.Wu Wei bedeutet vollständige Abwesenheit jeglicher Art von Aufdringlichkeit und Gewalt. Es ist das Prinzip des nicht mit dem eigenen Willen Eingreifens, das Prinzip des Fliessens und Mitgehens mit der Natur der Dinge, sanft, aber beharrlich, wie das Wasser.
Als Therapeutin versuche ich zu handeln ohne einzugreifen: ich zeige dem Klienten den Weg nicht vor und ich stehe ihm nicht im Wege. Um die natürliche Bewegung seines Lebensflusses wahrnehmen und unterstützen zu können, brauche ich neben dem Fachwissen vor allem die Fähigkeit der achtsamen und mitfühlenden Beobachtung.

„Im inneren Reich der Seele beginnt und endet jede Suche“

Anam Ćara (gälisch): „ Seelenfreund",  Begleiter auf dem Weg in das innere Reich der Seele. Als äussere Kraft: ein Gefährte; als innere Kraft: Vertraut sein mit der eigenen Seele. Der Seelenfreund nimmt den Menschen hinter dem Charakterpanzer wahr und unterstützt ihn in der Wahrnehmung seiner eigenen Qualitäten sowie derer Entfaltung und Stärkung im Alltag. Meine Hauptaufgabe als Therapeutin besteht darin, in ein gutes Bündnis mit den Qualitäten und Fähigkeiten des Klienten zu kommen und ihn dadurch in seinem Wachstum und in der Überwindung seiner Konditionierungen zu unterstützen.


Leidenschaften

Sprache / Literatur

Das Lesen war meine erste Leidenschaft und hat mein Leben tief geprägt. Das Studium der Literatur und Ästhetik an der Uni Belgrad war mir eine Freude und ein Genuss.

Seele / Spiritualität

Mit 23 Jahren begann ich, systematisch und intensiv Yoga, Meditation und verschiedene Techniken der Selbstentwicklung zu praktizieren.

Psychotherapie

Im Studium der Biosynthese (somatische und spirituelle Psychotherapie) konnte ich meiner dritten Leidenschaft nachgehen, der Befassung mit der menschlichen Psyche.

Tanz / Körper / Bewegung

Entdeckung des Körpers als Quelle der Freude und des Tanzes als Ausdrucksmittel der Seele erfolgte relativ spät, dafür tue ich es mit leidenschaftlicher Intensität: mich und die Anderen zur tanzenden Lebendigkeit und Freude zu verführen

In meiner beruflichen Praxis nehmen diese Leidenschaften einen wichtigen Platz ein.


Ausbildungen

  • Studium der Literatur, Publizistik und Ästhetik, Uni Belgrad, Abschluss 1983
  • Ergänzungsstudium Psychotherapie-Wissenschaften, Zürich, Abschluss 2000
  • Psychotherapieausbildung am IIBS (Internationales Institut für Biosyntese), Heiden, Abschluss 2000
  • Ausbildung zur Open Floor Therapeutin, abgeschlossen 2017

Weiterbildungen

  • IBP Paarberatung
  • Traumatherapie, Focusing, Sexualltherapie
  • IS-TDP (Intensive Dynamische Kurzzeittherapie)
  • Verhaltenstherapie, Systemische Therapie
  • Körper-, Tanz- und Ausdrucksorientierte Psychotherapie
  • Kinesiologie, Meditation,Yoga, Qi Gong

 

  • Verschiedene Tätigkeiten, u.a. als Pflegerin, Buchhändlerin, Bewegungstherapeutin, Sprachberaterin, Fitnessasisstentin
  • Erfahrung als Dolmetscherin und Übersetzerin mit eigenem Übersetzungsbüro
  • langjährige Unterrichtserfahrung in Literatur, Literaturkritik und Ästhetik (Schule für angewandte Linguistik, Höhere Fachschule für Sprachberufe, Zürich)
  • 6 Jahre klinische Praxis als körperorientierte Psychotherapeutin in einer psychiatrischen Klinik
  • eigene Praxis seit 2001 in Chur, seit 2010 auch psychotherapeutische Praxis in Zürich
  • langjährige Assistenz bei Dr. David und Dr. Silvia Boadella, Institut für Biosynthese, Heiden
  • langjährige Erfahrung als Ko-Leiterin in der Paartherapie

 

InResonance: Praxis für Psychotherapie (Paarberatung, Supervision und Coaching) und Weiterbildung

Lehrtherapeutin, Supervisorin und Ausbildnerin (IIBS) für Körperpsychotherapie; Gastdozentin an der IEF und IBP (Zürich, Winterthur), Gastdozentin an ÖAS (Salzburg, Graz, Innsbruck)

Workshops- und Vorträge an verschiedenen psychotherapeutischen Institutionen (Schweiz, Deutschland, Italien, Serbien, Österreich, Griechenland, Marokko, Brasilien, Österreich...)

Veröffentlichungen

Im Fluss des Lebens, Energie und Charakter, Zeitschrift für Biosynthese, Prä- und Perinatale Psychologie, somatisch und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Nr. 27 (2003), übersetzt auch ins Englische, Tschechische und Serbische

Verschiedene Buchrezensionen aus dem Gebiet der Literatur und Psychologie

In Vorbereitung:
Anamćara, Die Kraft der guten Bilder (Imaginativ Meditative Therapie)
Engel der guten Träume (Kindergeschichten)

Rituale der Kraft